Hilfe für Nicht-GraFiker

CMYK ist die Basis

Die Farben in dem Projekte auf einem Monitor angezeigt oder gedruckt auf einem Bürodrucker, spiegeln nicht die tatsächlichen Farben wieder. Dazu müsste das Gerät skaliert sein, was im Regelfall nicht so ist.
Druckdateien sollten im CMYK Farbraum gespeichert werden. Wenn Sie die Pantone Farbpalette benutzen, wird die entsprechende CMYK Farbe von uns eingesetzt.
Die Verwendung des RGB-Farbraums birgt die Gefahr einer unrichtigen Farbwiedergabe.
Im Fall von komplizierten Grafiken können wir ein Testdruck in A4 Größe machen. Das Proof drucken und senden wir Ihnen auf Wunsch kostenlos, Bitte beachten Sie, dass sich dadurch eine Verlängerung der Produktionszeit ergeben kann. 
Unser Sublimationsdruck garantiert die beste Farbsättigung und Tiefe! Im Solvent-Druck wird die Druckqualität automatisch etwas schlechter, was aber in den meisten Fällen keine entscheidende Rolle spielt.

AKZEPTIERTE Dateien - für grafiker

Wir Tun unser Bestes um alle DRUCKVORLAGEN zu verarbeiten und maximale qualität zu garantieren.

Für die Designüberprüfung benutzen wir im Regelfall eine pdf Datei. Diese zeigt den Druck der Grafiken auf dem Produkt.
COREL ist geeignet für Vektorgrafik. Bitte senden Sie Aufschriften und Buchstaben in Kurven. Wir empfehlen zusätzlich ein möglichst genaues JPG (die selbe Datei) mitzuliefern. Dies wird für die visuelle Überprüfung verwendet.
TIFF, PSD (Photoshop CS5) – für ein 100dpi Druck in der Skala 1:1. Die Fotos müssen in der CMYK Farbpalette (nicht RGB) sein. Wenn das TIFF Dokument in der Skala 1:10 ist, dann können Sie 600 dpi benutzen.
PDF – mindestens 1.3 Version, Schriften in Kurven umgewandelt, Bitmap wie im Fall TIFF.
Al – für die CS6 VersionSchriften in Kurven umgewandelt, die Datei in CMYK Farbmuster.
eps - bitte liefern Sie uns eine Kurvendatei.
Zu allen Vorlagen bitte wenn möglich eine Vorschaudatei in pdf.

 

 

 

 

Wenn Sie mehr Information benötigen, dann fragen Sie bitte nach.